Mitarbeiter in der Zentrale bei GEERS

Björn Balkenhol leitet bei GEERS ein Team von zwölf Mitarbeitenden. In seinen Funktionen als Abteilungsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung sind ihm der Rat seiner Kolleginnen und Kollegen und gutes Teamwork besonders wichtig.

Warum bist Du zu GEERS gewechselt?

Ich bin nun seit fast drei Jahren bei GEERS. Es geht mir in erster Linie darum, dass mich der Beruf ausfüllt, Spaß macht und tatsächlich auch einen Sinn stiftet. Das war in der Vergangenheit nicht immer zu 100 Prozent der Fall. Von daher bin ich wahnsinnig froh, dass ich Teil des GEERS-Teams bin und in diesem tollen Unternehmen arbeiten kann.



Welche Aufgaben übernimmst Du bei GEERS?

Ich bin mit meinem Team für den Einkauf, das Projektmanagement sowie die Akquisition neuer Fachgeschäfte verantwortlich. Seit dem Frühjahr 2021 bin ich außerdem Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist. Ich selbst habe einen ziemlich durchstrukturierten Arbeitstag, gespickt mit vielen Abstimmungsterminen. Das Besondere daran ist, dass ich mich gedanklich immer wieder neuen Herausforderungen stellen kann. Beispielsweise beschäftige ich mich morgens mit meinem Team mit dem Einkauf von Klimaanlagen und nachmittags mit der Integration von neuen Kolleginnen und Kollegen in unsere Unternehmensgruppe.

Björn Balkenhol, Mitarbeiter in der Zentrale

„Bei GEERS ziehen wir alle an einem Strang“

Björn Balkenhol, Mitarbeiter in der Zentrale

„Bei GEERS ziehen wir alle an einem Strang“

Björn Balkenhol leitet bei GEERS ein Team von zwölf Mitarbeitenden. In seinen Funktionen als Abteilungsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung sind ihm der Rat seiner Kolleginnen und Kollegen und gutes Teamwork besonders wichtig.

Warum bist Du zu GEERS gewechselt?

Ich bin nun seit fast drei Jahren bei GEERS. Es geht mir in erster Linie darum, dass mich der Beruf ausfüllt, Spaß macht und tatsächlich auch einen Sinn stiftet. Das war in der Vergangenheit nicht immer zu 100 Prozent der Fall. Von daher bin ich wahnsinnig froh, dass ich Teil des GEERS-Teams bin und in diesem tollen Unternehmen arbeiten kann.



Welche Aufgaben übernimmst Du bei GEERS?

Ich bin mit meinem Team für den Einkauf, das Projektmanagement sowie die Akquisition neuer Fachgeschäfte verantwortlich. Seit dem Frühjahr 2021 bin ich außerdem Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist. Ich selbst habe einen ziemlich durchstrukturierten Arbeitstag, gespickt mit vielen Abstimmungsterminen. Das Besondere daran ist, dass ich mich gedanklich immer wieder neuen Herausforderungen stellen kann. Beispielsweise beschäftige ich mich morgens mit meinem Team mit dem Einkauf von Klimaanlagen und nachmittags mit der Integration von neuen Kolleginnen und Kollegen in unsere Unternehmensgruppe.

Wie wichtig ist für Dich Teamwork?

Teamwork wird bei uns groß geschrieben! Ich habe ein klares Ziel, das wir im Team gemeinsam entwickeln. Dabei hat jeder eine klare Aufgabe. Wir halten die Hierarchien extra flach und achten auf die Kompetenz unserer Kolleginnen und Kollegen. Ich persönlich würde niemals eine wichtige Entscheidung treffen, ohne unserer Fachexpert*innen einzubeziehen. Bei GEERS ziehen wir alle an einem Strang.

Wenn wir neue Fachgeschäfte hinzukaufen, steht die Integration der neuen Mitarbeitenden im Mittelpunkt. Die ersten Fragen, die wir uns stellen, sind: Wie können wir unsere neuen KollegInnen abholen und integrieren? Wie können wir ein Willkommensgefühl erzeugen? Wie können wir sicherstellen, dass sie sich als Teil von GEERS sehen? Dabei hilft uns sicherlich auch unsere transparente Kommunikation.

Der Wettbewerb in der Hörakustikbranche ist groß. Wo macht GEERS als
Arbeitgeber den Unterschied?


Mit Sonova haben wir eine unglaublich starke Gruppe im Hintergrund. GEERS ist ein kerngesundes Unternehmen, das auf Wachstum und die Zukunft setzt. Unsere Fachgeschäfte und unsere kompetenten MitarbeiterInnen sind der Kern unseres Erfolges. Zusätzlich müssen wir diesen mit digitalen Beratungs- und Servicesangeboten kombinieren, um es unseren Kunden noch einfacher zu machen. Unsere KollegInnen binden wir auf vielfältige Art und Weise in unternehmerische Belange und Entscheidungen ein.

Wie wichtig ist für Dich Teamwork?

Teamwork wird bei uns groß geschrieben! Ich habe ein klares Ziel, das wir im Team gemeinsam entwickeln. Dabei hat jeder eine klare Aufgabe. Wir halten die Hierarchien extra flach und achten auf die Kompetenz unserer Kolleginnen und Kollegen. Ich persönlich würde niemals eine wichtige Entscheidung treffen, ohne unserer Fachexpert*innen einzubeziehen. Bei GEERS ziehen wir alle an einem Strang.

Wenn wir neue Fachgeschäfte hinzukaufen, steht die Integration der neuen Mitarbeitenden im Mittelpunkt. Die ersten Fragen, die wir uns stellen, sind: Wie können wir unsere neuen KollegInnen abholen und integrieren? Wie können wir ein Willkommensgefühl erzeugen? Wie können wir sicherstellen, dass sie sich als Teil von GEERS sehen? Dabei hilft uns sicherlich auch unsere transparente Kommunikation.

Der Wettbewerb in der Hörakustikbranche ist groß. Wo macht GEERS als
Arbeitgeber den Unterschied?


Mit Sonova haben wir eine unglaublich starke Gruppe im Hintergrund. GEERS ist ein kerngesundes Unternehmen, das auf Wachstum und die Zukunft setzt. Unsere Fachgeschäfte und unsere kompetenten MitarbeiterInnen sind der Kern unseres Erfolges. Zusätzlich müssen wir diesen mit digitalen Beratungs- und Servicesangeboten kombinieren, um es unseren Kunden noch einfacher zu machen. Unsere KollegInnen binden wir auf vielfältige Art und Weise in unternehmerische Belange und Entscheidungen ein.

Zum Beispiel über unsere jährliche Mitarbeiterumfrage „Hear me“, durch Townhall-Meeting und Strategiesitzungen mit der Geschäftsleitung oder unser Ideenforum. Wir verfügen über eine Reihe interessanter Corporate Benefits und richten unser Handeln zunehmend nachhaltig orientiert aus. So haben wir alle unsere Fachgeschäfte und zentralen Standorte auf Ökostrom umgestellt und wandeln unseren Fuhrpark sukzessive in eine Hybrid- und Elektroflotte.

Uns ist bewusst, dass wir einen Bewerbermarkt haben und dass wir um neue Talente werben müssen. Bevor wir eine unternehmerische Entscheidung treffen, überlegen wir immer, was dies für unsere KollegInnen und Kollegen bedeuten würde. Aus unseren Mitarbeiterumfragen wissen wir: Wertschätzung, Vertrauen und Loyalität sind bei GEERS besonders wichtige Werte.

Zum Beispiel über unsere jährliche Mitarbeiterumfrage „Hear me“, durch Townhall-Meeting und Strategiesitzungen mit der Geschäftsleitung oder unser Ideenforum. Wir verfügen über eine Reihe interessanter Corporate Benefits und richten unser Handeln zunehmend nachhaltig orientiert aus. So haben wir alle unsere Fachgeschäfte und zentralen Standorte auf Ökostrom umgestellt und wandeln unseren Fuhrpark sukzessive in eine Hybrid- und Elektroflotte.

Uns ist bewusst, dass wir einen Bewerbermarkt haben und dass wir um neue Talente werben müssen. Bevor wir eine unternehmerische Entscheidung treffen, überlegen wir immer, was dies für unsere KollegInnen und Kollegen bedeuten würde. Aus unseren Mitarbeiterumfragen wissen wir: Wertschätzung, Vertrauen und Loyalität sind bei GEERS besonders wichtige Werte.

Content-Element: "mask_buttonjob2"